KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Tschüss Facebook

Ich habe mich heute dazu entschlossen, mein Facebook Profil zu löschen. Grund dafür war der Hinweis in den AGB, dass meine Daten auch an Dritte weitergegeben werden.

Ich habe für so etwas kein Verständnis. Tschüss Facebook :-)

22 Responses to “Tschüss Facebook”


  1. Rainer Regen

    Ich denke das ist ein guter Entschluss. Sowas muss man nicht auch noch fördern. Ich denke aber, dass es auf Dauer keine Auswirkungen auf Facebook haben wird, da es so gut wie keinen interessiert außer die die sich dafür interessieren. Der große Rest macht sich da keine Gedanken drüber. Frei nach dem Motto: “Meine Daten werden ja eh schon überall weitergegeben, da kommt es darauf auch nicht mehr an.” Schade das unsere Gesellschaft schon so abgestumpft ist.

  2. Kannst du mir erzählen was das bitte mit dem ubuntuusers-Planeten zu tun hat? Richtig NICHTS!


  3. Sascha

    Ich habe mich kürzlich auch erst bei Facebook abgemeldet. Ich finde es auch absolut unmöglich, was die mit meinen Daten alles anfangen wollen …

    Ich bin mir aber auch nicht ganz sicher wie viele “Reste” meiner Daten noch bei Facebook gespeichert sind …

    Sascha

  4. Hatte ich kürzlich genauso gemacht. Auslöser war, dass ich eine email bekommen hatte: “xyz has now a profil on facebook and has invited you”. So weit so gut. Doch dann hieß es : “here are some other people on facebook you might know. ” Und es folgte eine Auflistung von z.T. mir bekannten leuten , wo ich mich fragte : “Hey moment mal, woher wisst ihr dass ich diese leute kenne??? – L. mich doch am A.!!!! ” Das war mir zu gespenstisch, deshalb habe ich mich verabschiedet. eine seite , um sich von solchen profilen endgültig zu eleimieren, ist: http://suicidemachine.org
    Habe sie aber nicht getestet…

  5. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von openSUSE DE erwähnt. openSUSE DE sagte: Planet SUSE: KDE4.de: Tschüss Facebook http://www.kde4.de/?p=774 [...]

  6. Hmm, vorher nich durchgelesen?^^

    Ich mein, Facebook ist für seine eigensinnliche Auslegung des Datenschutzes doch schon sehr bekannt.

  7. Das stimmt, dass dies nichts mit dem ubuntu-users planeten zu tun hat. Aber eigentlich doch. Denk mal an das Thema Datenschutz und über die Technik nach, wie meine Artikel im Planeten landen. Hier wurde mein Blog abboniert und ich schreibe für meinen Blog nicht für den Planeten. Ich finde durchaus sinnvoll, dass eine Community auf Datenschutzrelevante Themen aufmerksam gemacht wird.


  8. Mike

    Dann schau dir bitte mal die Aufnahmebedigungen in den Planet an. Es sollen NUR Ubuntu- und Linux-Themen dort erscheinen. WordPress kennt Kategorien und Tags. Für jeden Tag und für jede Kategorie werden automatisch Feeds erstellt, mit denen man dann den Planet füttern kann. Die Leuts beim Ikhaya verpassen es wohl immer mehr den Planet sauber zu halten und lassen blabla Feeds durchrutschen.


  9. Maxe

    Danke!

  10. Mal abgesehen von der Frage, ob der Artikel in den Planeten gehört oder nicht, bin ich absolut Deiner Meinung: Ich habe schon vor Monaten meinen Facebook-Account zernichtet. Nicht nur wegen dem Schutz meiner Daten, sondern auch wegen der immer grösser werdenden Irrelevanz der Inhalte. Ich sah nur noch Social-Spam in höchster Reinkultur.


  11. ernst

    hab meins auch gelöscht. übrigens, wenn du den account nur über die einstellungen löscht, bleibt er auf ewig reaktivierbar; samt posts, fotos etc. über den link da is es nach zwei wochen bedenkzeit komplett gelöscht. laut facebook. –> https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

    ich hab den post auch über ubuntuusers gefunden und ich finde doch das er dort hinpasst, zum thema datenschutz etc. nur so am rande :)

    lg

  12. Hey ich tagge und kategorisiere meine Posts schon, da kommt es dann auf die Leute im Planeten an wie die meine Posts auswerten. Aber wenn du dir die restlichen Kommentare anschaust sind doch schon einige der Meinung, dass das Thema Datenschutz etwas im Planeten zu suchen hat.

  13. Egal ob Datenschutz oder nicht. Es interessiert im Planeten wirklich niemand ob du nun im Facebook angemeldet bist oder nicht!

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/der-planet-wohin-fuehrt-das/


  14. Quatschkopp

    Ich finde man sollte die Perspektive ändern, was in den Planet gehört und was nicht. Man sollte die Sicht des Ubuntu-Nutzers nehmen: Also statt: gehört das Thema zu Ubuntu bzw. Linux, lieber so: Interessiert das Thema den durchschnittlichen Ubuntu-Nutzer?


  15. Mike

    Dann wende dich doch bitte an das Ikhaya Team und seh zu dass nur Ontopic-Beiträge dort landen. Das Ikhaya-Team sucht sich nicht von Hand raus welcher Beitrag im Planet landet, und welcher nicht. Wenn du den kompletten Feed eintragen lässt, dann landen ALLE Beiträge im Planet. Zeig bitte einfach ein bisschen Verantwortung und schau dass der Planet nicht verwässert.


  16. Gast

    Nö, sowas gehört absolut nicht in den Planeten und eigentlich sollte man mal so langsam anfangen solche Blogs komplett aus dem Planeten zu nehmen.

    Und du kannst von den Planetenmanagern ja kaum erwarten, dass sie extra für dich den Feed für “kat=ubuntuusers-planet” raussuchen. Die Kategorie “Linux” ist auf jeden Fall schwachsinnig…

  17. Hab ich schon vor längerem gemacht. Hilfreich ist bei diesem Hinweis auch immer der direkte Link zu posten der doch etwas versteckt ist.


  18. Sowas

    Ich habe immer noch einen Facebook Account. Nutze aber seine Schwächen zu meinem Vorteil aus. Allerdings suche ich jetzt eine Möglichkeit, das ich aus Facebook automatisch aus geloggt werde, wenn ich Facebook schliesse. kennt da wer was?


  19. Sowas

    … oder ich 5min keine n Link mehr angeklickt habe.


  20. Kai

    Interessant,

    mit dieser Argumentation lässt sich nämlich absolut _jedes_ noch so belanglose Thema für den Planeten begründen: Hey, ich hab diesen Artikel an einem Computer geschrieben, auf dem Ubuntu läuft, das ist doch relevant für den Planeten. Oder: Hey, es kommen die Buchstaben U,b,u,n,t und u in dem Artikel vor, das ist bestimmt auch relevant für den Planeten.

    Mir ist schon klar, dass die Blogger, die im Ubuntuusers-Planeten sind auch gerne (fast) jeden ihrer Artikel auf dem Planeten posten, weil sich ihre Zugriffszahlen auf dem Blog dann kurzzeitig vervielfachen, nur finde ich es lächerlich, wenn man anstatt einfach dazu zu stehen, solche dummen Argumente bringt, warum das nun gerade relevant sei.

    Im Prinzip ist es mir persönlich egal, wenn einige Artikel im Planeten nicht ubunturelevant sind, weil man die ja leicht überfliegen bzw. ignorieren kann, wenn einem das Thema nicht interessiert, aber habt wenigstens den Anstand dazu zu stehen und erfindet nicht irgendwelche Zusammenhänge, die nicht existieren.


  21. pete

    hab mich auch bei fb abgemeldet, es ist das kommerzielle ausnutzen privater kommunikation, und wenn dan daten einfach so an dritte verkauft werden, hoert alles auf.


  22. Stefan S.

    Nur ein Hinweis: Das Facebook seine Daten an dritte weitergibt bedeutet nichts anderes, das wenn jemand was schreibt, dass dies andere lesen können – also dritte. – Vorsicht ist gut aber man sollte es auch nicht übertreiben. Ich persönlich habe jetzt ca. seit einem Jahr ein Facebook Account mit einer Email-Adresse, die ich ausschließlich für Facebook verwende. Bis heute ist nicht eine andere Email dort angekommen.

Leave a Reply

*