KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

KDE 4.2 Release

Es ist soweit. KDE 4.2 wurde freigegeben und steht nun zum Download bereit. Fertige Pakete gibt es schon für folgende Distributionen

  • Debian KDE 4.2.0 Pakete sind im experimentellen Repository verfügbar. Installations Information.
  • Kubuntu Pakete werden in der kommenden Version “Jaunty” (9.04) enthalten sein und sind natürlich auch als Update für die stabile Version Kubuntu 8.10 (“Intrepid”) verfügbar. Weitere Informationen können in der Ankündigung auf Kubuntu.org nachgelesen werden.

Im offiziellen Release Announcment finden sich einige Screenshots und Videos zum Desktop. Sobald ich die Version getestet habe werde ich natürlich darüber berichten.

Habt ihr es schon installiert ?  Wie gefällt es euch ? Wenn einer von euch auf einer der Release Party war, dann schreibt mal wie es dort war. Bisher hat es bei mir zeitlich nicht funktioniert.

Quellen

Viel Freude mit KDE 4.2

OpenSuse 11.1 ist da

OpenSuse 11.1 wurde veröffentlicht und steht zum Download bereit. In dieser Version muss man keine EULA wärhend der Installation bestätigen, da nur freie Soft- und Firmware zum Einsatz kommt. KDE kommt in Version 4.1.3 zum Einsatz und enthällt, wie von openSuse gewohnt, einige Backports aus der 4.2er Serie. KDE 3.5.10 hat es nur in die Kategorie “Sonstige Desktops” geschafft. Dies unterstreicht einmal mehr das Bekenntnis zu KDE 4.

Die IT Portale Golem und Heise haben die Version schon unter die Lupe genommen. Bei Golem gibt es sogar ein Video dazu.

Quellen

Viel Spaß mit OpenSuse 11.1

Ausblick auf KDE 4.2

Obwohl KDE 4.2 erst Ende Januar veröffentlicht werden soll, gibt es jetzt schon eine Möglichkeit sich über den aktuellen Stand der Entwicklung zu informieren. Die aktuelle KDE Four Live CD kommt mit KDE 4.1.72 auf Basis der OpenSuSE 11.0. Die Pakete kommen dabei aus dem SuSE Unstable Repository. Laut der Roadmap soll die erste Betaversion am 18.November released werden.

KDE Four Live
Release Schedule KDE 4.2
SuSE  Unstable Repository

weitere Beta-Version von OpenSuSE 11.1

Nach der ersten Beta-Version vom 20. September gibt es nun eine weitere Testversion. Der wichtigste Grund für das neue Release ist die Behebung der Probleme mit dem e1000e Netzwerktreiber. Allerdings wurde auch diverse Pakete aktualisiert (z.B. OpenOffice, VirtualBox, KDE), so dass man einen guten Eindruck von dem bekommt, was am 18. Dezember als Final Release veröffentlich werden soll.

Noch gibt es keine Live-CDs für diese Version, diese sollen aber am Montag folgen.

Hier noch die wichtigsten Links:

Download
OpenSuSE Roadmap

Viel Spaß beim Testen

openSUSE 11.1 Beta Version verfügbar

Die für den 18. Dezember geplahnte Version von openSUSE 11.1 ist als Beta verfügbar. Mit an Board sind GCC 4.3.2, X.org 7.4 und Kernel Version 2.5.27rc5. Es sind wieder beide KDE Versionen enthalten, KDE 3.5.10 und KDE 4.1. Prallel zu AppArmor wurde SELinux mit aufgenommen. Für die 3D – Effekte sorgt unter KDE 4.1 der Fernstermanager KWIN. OpenSUSE 11.1 steht auf verschiedenen Servern zum Downlaod bereit.

Neues Howto für UMTS + Bluetooth + Laptop

Aus aktuellem Anlass, bin gerade im Krankenhaus und kann mir hier den super schnellen Analogzugang nicht leisten ;-) habe ich ein Howto für UMTS via Bluetooth und Laptop geschrieben.

Viel Spass Damit

PS schaut auch mal bei unserem Partner www.das-fernstudium.com vorbei

Amarok 2 (Alpha 2) und OpenSuse 11.0 selbst gemacht

So heute hats endlich geklappt. Nach dem Update auf KDE4.1 mit der one click Installation aus dem Buildservice und der Installation der kde4  Entwicklerumgebung konnte ich Amarok 2 ( Alpha 2 ) kompilieren. Dazu habe ich folgendes gemacht.

  1. Subversion checkout aus dem trunk
    svn co svn://anonsvn.kde.org/home/kde/trunk/extragear/multimedia/amarok amarok
  2. Ordner gewechselt und amarok-build Ordner erstellt
    cd amarok
    mkdir amarok-build
    cd amarok-build
  3. Und nun kompilieren und installieren
    cmake -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=`kde4-config –prefix` -DCMAKE_BUILD_TYPE=debugfull ../../amarok && make VERBOSE=1 && make install

Nach dem ersten Versuch konnte ich zwar Amarok starten, jedoch kein MP3 Stück hören. Ich habe dann noch auf der Konsole als root zypper dist-upgrade eingegeben. Die komplette KDE4.1 installation hat sich dann nochmal geupdatet ( 170 MB ) und nach einem Neustart hat dann alles geklappt.

Hinweise:
Die startbare Datei amarok liegt in /usr/bin, wer Amarok 1.4 schon installiert hatte findet die ausführbare Datei unter /opt/kde3/bin.

Quelle

In der Quelle ist der Cmake Befehl etwas anders. Wer den unter OpenSuse 11 verwendet wird Amarok zwar starten können wird dann aber mit einer Fehlermeldung begrüßt, dass der Prefix falsch war.

Viel Spass :-)

Roadmap für OpenSuSE 11.1

Nachdem gerade erst OpenSuSE 11.0 released wurde, haben die Entwickler heute bereits die Pläne für die Version 11.1 veröffentlicht. Am 18. Dezember 2008 soll es soweit sein, dass die neue Version veröffentlicht wird. Diese soll zumindest den Kernel 2.6.27 enthalten sowie KDE 4.1. Eine erste Alphaversion soll bereits diesen Monat erscheinen

SuSE 11.1 Roadmap

Wir sind gespannt!

OpenSuse 11.0 ist da

Pünktlich ist heute OpenSuse in der Version 11.0 erschienen. Mit an Board ist KDE 4.04. Auch eine KDE3 Version ist mit dabei.

Downloads gibt es für 32 Bit, 64 Bit und PowerPC Prozessoren. Als Medien kann man DVD oder CD Images herunter laden.

Einen ersten Testbericht gibt es auf heise-open.

Viel Spass bei der Installation :-)

PC-Welt Artikel über KDE4

Unter dem Titel “Schicker, bequemer, schneller” hat PC-Welt einen Artikel über KDE4 verfasst. Der Artikel befasst sich hauptsächlich mit den Möglichkeiten vom Plasma-Desktop, Dolphin als Dateimanager und Tipps und Tricks rund um Installation und Einrichtung.

Hier gehts zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen