KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

KDE 4.2.4 für Mac via Fink

KDE 4.2.4 ist nun auch für den Mac verfügbar. Zu finden im Fink unstable Bereich.

Fink wurde dafür etwas abgeändert und akzeptiert nun auch /sw/opt als gültigen Pfad für Installationen. Vorher ist es vorgekommen, dass sich einige Anwendungen an falschen Bibliotheken bedient haben.

Screenshots und einige Anmerkungen unter folgendem Link

KDE 4.2.4 (CornRow) verfügbar

Heute wurde KDE 4.2.4 freigegeben. In diesem Release wurden zahlreiche Fehler an KMail behoben. Der Dokumentenbetrachter Okular erhielt eine Fehlerkorrektur in den Druckeinstellungen. Weitere Änderungen findet ihr im Changelog.

Auf dem dot.kde.org ist zu lesen, dass dies wohl die letzte Version der 4.2 Serie ist und nun fleißig an der Version 4.3 gearbeitet wird.

Weitere Inforamtionen

Auf der Info Seite findet ihr die verfügbaren Binärpakete zu eurer Distribution.

Derzeit für folgende :

  • Debian unstable
  • Fedora 8, 9 und 10
  • (K)ubuntu
  • Mandriva
  • openSUSE 10.3, 11.0, 11.1 und als LiveCD

KDE 4.2.3 ist da

Am 6. Mai hat das KDE Team einen Wartungsrelease der 4.2er Serie veröffentlicht. Es wurden viele Fehler in der KHTML Engine behoben. Auch die KDE-PIM Bibliotheken haben einen Feinschliff erhalten.

Mehr Informationen findet ihr auf der Info-Seite

Auf der Info Seite findet Ihr die Hinweise welche Binärpakete für einzelne Distributionen schon bereit stehen.

Bei mir hat das Update problemlos funktioniert :-)

Blackscreen ! ( UPDATE )

Heute morgen starte ich wie gewohnt mein (K)ubuntu und logge mich im KDM ein, der Desktop lädt sich und als er fertig ist habe ich nur noch einen Mauszeiger und zwei schwarze Bildschirme :-( . Da ich auf der Arbeit bin und nicht zu viel Zeit für die Fehlersuche hatte, habe ich kurzer Hand den .kde Ordner in meinem ~home Ordner gelöscht. Einmal neu anmelden und es funktioniert wieder.  Ist schon ärgerlich das ganze. Wenn jemand eine Idee hat woran es gelegen haben könnte wäre ich dankbar.

Der enstprechende Hinweis kam von Marc ! Danke. Ich hatte woll mal den Rechner im Dualmonitorbetrieb zu schnell ausgemacht. Und schon gab es den genannten Fehler mit Nvidia Twinview. Danke für den Hinweis.

Amarok 2.1 beta 1 für Kubuntu 9.04

Fertige Pakete hierfür gibt es im PPA Launchpad bei den experimentellen Paketen.

deb http://ppa.launchpad.net/kubuntu-experimental/ppa/ubuntu jaunty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/kubuntu-experimental/ppa/ubuntu jaunty main

Ich schlage aber vor, nach der Installation von Amarok 2.1 beta 1 dieses Repo wieder zu deaktivieren. Sonst läuft man Gefahr sich sein System kaputt zu machen, da in diesem Repo auch andere Pakete enthalten sind, die als “unstable” deklariert sein können.

Upgrade auf 9.04 ( Update )

Das Upgrade auf 9.04 ist soweit problemlos verlaufen. Das Einzige was nun nicht mehr funktioniert ist der Sound :-( . Auf einigen Seiten wurde davon gesprochen, man sollte sich die Alsa Treiber selber backen und dann würde es wieder gehen. Nun versuche ich schon das ganze Wochenende die aktuellen Alsa Treiber von der Webseite zu laden, aber die FTP Verbindung reißt ab. Sobald ich wieder Ton habe schreibe ich wie ich es hinbekommen habe.

UPDATE:

Im alsamixer in der Konsole hab ichs dann gefunden :-) . Dort wurden mir diverse Regler angezeigt, unter anderem auch zwei Regler mit der Bezeichnung “Analog L” diese standen auf 00. Ich konnte die Regler aber nicht hoch fahren. Ich entschloss mich dann mal die beiden auf mute zu setzen. Siehe da Ton kommt nun wieder wie erwartet aus dem Kasten :-) .

Alles neu macht der Kai :-)

Bei meinem Versuch unter Lenny diverse Programme in aktuellen Versionen zum laufen zu bekommen, bin ich auf die Idee gekommen aus dem Debian System ein Ubuntu zu machen. Also mal flott die sources.list von Ubuntu genommen und ein dist-upgrade durchgeführt. Leider ging das voll in die Hose und ich konnte gestern Abend ein komplett neues System aufsetzten und heute morgen einrichten um damit arbeiten zu können. Installiert ist derzeit KDE 4.2.0. Besser als nichts. Wer sich übrigens über die Uhrzeit wundert, ich bin noch am arbeiten.

KDE 4.2.1 auf dem Mac

Die KDE 4.2.1 Basispakete haben ihren Weg ins fink Repo gefunden. Damit steht die stabile Version auch für den Mac bereit.

Das ganze gibt es als mac und X11 Version.

Weitere Informationen findet ihr auf folgender Homepage

KDE im Linux Format

Linux Format CoverDie aktuelle Ausgabe des Linux Format Magazins hat KDE getestet und daraus sogar eine Titelstory gemacht. Derzeit kann man das ganze sogar downloaden.

Der Download steht in zwei Varianten zur Verfügung einer  60 MB und einer 125 MB großen Variante.

Es gilt sich aber zu beeilen, da der Download nur 24 Stunden zur Verfügung steht.

Quelle

Ist es Windows 7 oder KDE4

Seht selber was die Leute dazu sagen :-)