KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

XBMC auf ATV2 enttäuscht IPBOX funktioniert

Am WE habe ich mal versucht ein 1080p SBS video auf dem ATV2 mit XBMC abzuspielen. Leider erfolglos. Das ATV2 ist mehrfach abgestürzt. Kurzer Hand wollte ich es dann wissen und habe auf die IPBOX 9000HD ein aktuelles Image vom AAF Team installiert. Die haben in der Novemberversion Änderungen für 3D Wiedergabe eingebaut. Sobald ein Signal im SBS Modus erkannt wird, kann sie das OSD auch automatisch im SBS Modus darstellen, das vereinfacht das Handling deutlich. Das ganze kommt wie immer vom Twonkey Mediaserver und spielt und spult ruckelfrei ;-) . Welche Erfahrungen habt ihr mit dem ATV2 und XBMC?

IPBOX wieder im Einsatz

Die IPBOX ist nun wieder im Einsatz, mit einer Mediacenter Extension kann ich nun auch meine .mkv Files von der Qnap anschauen. Leider war die Performance für den PS3 Medienserver, der on the fly Formate umrechnen kann, auf dem Qnap sehr schlecht. Die PS3 kommt ab jetzt nur noch zum Zocken zum Entsatz :-) .

openvpn Versuch gescheitert

Tja das hat nicht so wirklich heute funktioniert. Erst hab ich heute morgen vergessen die IPBOX einzuschalten :-( und dann, nachdem dann jemand zu Hause war und dies getan hat, ist mir eingefallen dass der openvpn Server ja noch garnicht automatisch startet. Zu früh gefreut. Die Tage kommt der nächste Versuch.

IPBOX und der erste Eindruck

Die IPBox ist nun eine weile im Einsatz und ich kann sagen ich bin begeistert. Vorallem von der Timeshift Funktion, hätte nie gedacht, dass die so praktisch ist. Im Twintuner Modus gab es zu Anfang noch einige Probleme mit dem Aufnehmen und gleichzeitigen schauen eines Anderen Kanals. Ich habe mich mal im Netz umgeschaut  und zu folgendem Ergebnis gekommen.

Mit dem aktuellen Image hat das Dateisystem für die HDD einen Durchsatz von 3,5 MB pro Sekunden ( EXT3). Das ist natürlich etwas wenig, wenn man einen Film aufnimmt und gleichzeitig für einen Anderen Kanal zwecks Timeshift auch auf die Platte zugreift. Unter Ext2 werden 7,5 MB pro Sekunde geschafft. Das ist natürlich besser. Die Probleme wurden dadurch auch reduziert.

Am Wochenende werde ich den Mediaplayer und die unterstützten Codecs zwecks Videowiedergabe testen und erneut berichten.

Die IPBOX ist da

Am Wochenende ist nun endlich die IPBOX gekommen :-) . Nach einigem Fummeln funktioniert nun auch meine Smartcard von Unity Media im internen Kartenleser. Am besten hat mit bisher die PIP ( Picture in Picture ) Funktion gefallen. Das Upscaling des Bildes auf 1080i ist der Hammer. Ich hätte nie gedacht, dass man einen Unterschied merkt. Aber im direkten Vergleich zum SCART Anschluss eine enorme Steigerung. Natürlich wird nun abends immer etwas damit experimentiert.

Was noch zu tun ist:

  • Untertitel abschalten ( noch keine default option gefunden )
  • Migration der alten DBOX Aufnahmen auf die IPBOX