KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Alles neu macht der Kai :-)

Bei meinem Versuch unter Lenny diverse Programme in aktuellen Versionen zum laufen zu bekommen, bin ich auf die Idee gekommen aus dem Debian System ein Ubuntu zu machen. Also mal flott die sources.list von Ubuntu genommen und ein dist-upgrade durchgeführt. Leider ging das voll in die Hose und ich konnte gestern Abend ein komplett neues System aufsetzten und heute morgen einrichten um damit arbeiten zu können. Installiert ist derzeit KDE 4.2.0. Besser als nichts. Wer sich übrigens über die Uhrzeit wundert, ich bin noch am arbeiten.

Debian Lenny und was es dann noch zu tun gab :-)

Ich habe von der Arbeit einen Dell Laptop mit Dockingstation erhalten. Auf Empfehlung eines Kollegen habe ich dann ein Debian installiert. Zu Hause kam dann die Überraschung:

Installierte Kernelversion war 2.6.26. Die WLAN Karte wird aber erst mit dem Kernel 2.6.27 aufwärts unterstützt. Also habe ich dann mal flux ;-) einen neuen Kernel kompiliert. Danach das VirtualBox Kernelmodul neu erstellt und den Nvidia Treiber neu eingespielt. Nun geht alles was ich will. Am Wochenende wir dann noch der aktuelle Desktop durch KDE 4 ersetzt.

Es handelte sich um eine Intel 5000N Karte, für diejeniegen die es interresiert. Das einzige was noch nicht so recht will sind die Fenster Rahmen in den Java Anwendungen. Mal sehen was es da für eine Lösung gibt.

Fertige Pakete für Debian Lenny

Auf der Seite kde4.debian.net gibt es nun fertige Backports von KDE4.1 inklusive einer Installationsanleitung auf Englisch.

Die Backports sind nur für die Architekturen i386 und AMD64 verfügbar.

Hier noch die Schnellanleitung

in die Datei /etc/apt/sources.list den Eintrag
deb http://kde4.debian.net/ lenny main

Danach ruft man apt-get update oder aptitude update auf.

Die minimale KDE4.1 Umgebung kann dann üner den Befehl
aptitude install kde4-minimal
oder alles komplett mit
aptitude install kde4

Quelle:

Knoppix mit KDE4

Die neue Version der Live-CD Knoppix von Klaus Knopper ist nun auch mit KDE4 ausgestattet. Die Version 5.3 der Live-CD, die zur CeBIT released wurde und auf Debian basiert, startet zwar standardmäßig mit der KDE-Version 3.5.8, allerdings kann man mit der Boot-Option “knoppix desktop=kde4″ auch die Version 4 starten.

Zuletzt noch die Links:

CeBIT
Klaus Knopper (Knoppix)

Have fun.

Live-CDs mit KDE4

KDE Four Live (basierend auf OpenSuSE)
KDE4 beta4 LiveCD (basierend auf Debian)  // Link ist tot