KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Seitwert.de WordPress Plugin Version 0.3 verfügbar

Bei dem schlechtem Wetter habe ich mal das Seitwert WordPressplugin überarbeitet.

Aktuelle Version ist 0.3

Ich freue mich auf Feedback.

KDE SC 4.8 RELEASE

Am 25.01.2012 war es soweit, das Entwicklerteam hat KDE SC 4.8 frei gegeben. Zu den größten Änderungen zählt das Redesign des Powermanagements in Zusammenspiel mit dem Plasmadesktop. Letzterer enthält nun in der Standardinstallation die ersten Widgets die auf QTQuick basieren.

Zum Download steht wie immer der Source Code und für folgende Distributionen fertige Pakete:

  1. Gentoo
  2. Kubuntu ( Kubuntu Download Info )
  3. openSUSE Factory ( one-click Install )
  4. openSUSE 12.1 ( one-click Install)
  5. openSUSE 11.4 ( one-clicl Install)

Quellen:

XBMC auf ATV2 enttäuscht IPBOX funktioniert

Am WE habe ich mal versucht ein 1080p SBS video auf dem ATV2 mit XBMC abzuspielen. Leider erfolglos. Das ATV2 ist mehrfach abgestürzt. Kurzer Hand wollte ich es dann wissen und habe auf die IPBOX 9000HD ein aktuelles Image vom AAF Team installiert. Die haben in der Novemberversion Änderungen für 3D Wiedergabe eingebaut. Sobald ein Signal im SBS Modus erkannt wird, kann sie das OSD auch automatisch im SBS Modus darstellen, das vereinfacht das Handling deutlich. Das ganze kommt wie immer vom Twonkey Mediaserver und spielt und spult ruckelfrei ;-) . Welche Erfahrungen habt ihr mit dem ATV2 und XBMC?

KWallet war gestern – mit KSecretservice kommt die Ablösung KDE SC 4.8 RC

Mit KSecretservice hat das Entwicklerteam von KDE SC die letzte Neuerung vorgestellt und erneut einen Release Candidate veröffentlicht.

Der Secret Service löst den betagten Passwortverwaltungsdienst KWallet ab.

Der Quellcode steht ab sofort zum Download bereit.

Bis zum Erscheinungstermin ( 25.01.2012 ) kann der RC nun genau unter die Lupe genommen werden

Habt ihr schon angetastet ?

Razor-qt per PPA verfügbar

Für Ubuntu basierte Distributionen kann Razor-qt ganz einfach per PPA installiert werden.

Dazu muss man zuerst dass PPA als Repo hinzufügen. Als nächstes muss ma die Quellen aktualisieren, anschließend das Packet suchen und installieren.

Am einfachsten geht als als Root User im Terminal mit den folgenden 3 Zeilen


sudo add-apt-repository ppa:razor-qt
sudo apt-get update
sudo apt-get install razorqt

Razor-qt ist da

Razor-qt ist ein neuer Linux Desktop, der genauso wie KDE SC auf dem QT Framework aufsetzt. Beide Projekte kooperieren miteinander, sodass alle KDE Komponenten und Anwendungen auch unter dem Razor-qt Desktop lauffähig sind.

Razor-qt ist für alte und schwache Hardware gedacht, also genau das richtige für die kleinen, eingestaubten und alten Rechner, die dadurch noch einmal aufleben dürfen :-)

 

 

 

Wie man auf dem Screenshot sehen kann ist dort KMail gestartet, Okular funktioniert auch.

Quelle

Amarok 2.5.0 ist da

Zwar gibt es noch keine offizielle Release Information aber auf den Servern lassen sich der Quelltext und die Windows Installation herunterladen.

Der KDE-Audioplayer enthält vor allem neue Playlistfuntkionen. Playlisten lassen sich nun per Drag and Drop erstellen, alternativ steht nun auch ein Kontextmenü zur Verfügung. Ähnlich wie bei iTunes gibt es nun auch dynamische Playlisten, die sich an den Hörgewohnheiten des Anwenders orientiert.

Des Weiteren wird nun der MP3 Store von Amazon unterstützt.

 

IPBOX wieder im Einsatz

Die IPBOX ist nun wieder im Einsatz, mit einer Mediacenter Extension kann ich nun auch meine .mkv Files von der Qnap anschauen. Leider war die Performance für den PS3 Medienserver, der on the fly Formate umrechnen kann, auf dem Qnap sehr schlecht. Die PS3 kommt ab jetzt nur noch zum Zocken zum Entsatz :-) .

Testdrive

Wer gerne mal einen Blick auf KDE 4 werfen möchte ohne gleich eine CD, eine DVD, eine VM Appliance oder einen USB Stick zu erstellen, der hat eine geniale Möglichkeit. SuseStudio bietet einen sogenannten Testdrive Modus. Es handelt sich hierbei um eine virtuelle Maschine, die im Browser abgespielt werden kann. Einfach ein unter SuseStudio erstelle Appliance auswählen und auf der rechten Seite auf Testdrive klicken. Schon startet die Kiste. Ich finde das einfach nur genial. Die Sessionlaufzeit ist auf 60 Minuten beschränkt, aber mal im ernst, 60 Minuten für einen kurzen Test reichen voll und ganz aus.

Hier noch ein Link zu einer gelungenen Appliance

Wie seht ihr das ?

webOS wird Open Source

Wie auf dem Developer Blog berichtet wird, gibt HP das webOS Betriebssystem für mobile Endgeräte an die Open Source Community und hofft auf kreative Köpfe und kluge Entwickler die das Produkt voran bringen.

Weitere Informationen dazu findet ihr auf dem Developer Blog