KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Amarok 2 (Alpha 2) und OpenSuse 11.0 selbst gemacht

So heute hats endlich geklappt. Nach dem Update auf KDE4.1 mit der one click Installation aus dem Buildservice und der Installation der kde4  Entwicklerumgebung konnte ich Amarok 2 ( Alpha 2 ) kompilieren. Dazu habe ich folgendes gemacht.

  1. Subversion checkout aus dem trunk
    svn co svn://anonsvn.kde.org/home/kde/trunk/extragear/multimedia/amarok amarok
  2. Ordner gewechselt und amarok-build Ordner erstellt
    cd amarok
    mkdir amarok-build
    cd amarok-build
  3. Und nun kompilieren und installieren
    cmake -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=`kde4-config –prefix` -DCMAKE_BUILD_TYPE=debugfull ../../amarok && make VERBOSE=1 && make install

Nach dem ersten Versuch konnte ich zwar Amarok starten, jedoch kein MP3 Stück hören. Ich habe dann noch auf der Konsole als root zypper dist-upgrade eingegeben. Die komplette KDE4.1 installation hat sich dann nochmal geupdatet ( 170 MB ) und nach einem Neustart hat dann alles geklappt.

Hinweise:
Die startbare Datei amarok liegt in /usr/bin, wer Amarok 1.4 schon installiert hatte findet die ausführbare Datei unter /opt/kde3/bin.

Quelle

In der Quelle ist der Cmake Befehl etwas anders. Wer den unter OpenSuse 11 verwendet wird Amarok zwar starten können wird dann aber mit einer Fehlermeldung begrüßt, dass der Prefix falsch war.

Viel Spass :-)

One Response to “Amarok 2 (Alpha 2) und OpenSuse 11.0 selbst gemacht”


  1. H34DCR4SH

    Heute wurde Amarok2 BETA veröffentlicht – nice!

Leave a Reply

*