KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Wo ist denn das Telefon ….

Heute habe ich mir mal überlegt wie ich immer per Festnetz erreichbar sein kann. Ganz einfach, per Softphone gekoppelt an die Fritzbox. Das funktioniert mit Linux Softphones prima, da man sich hier einen Codec aussuchen kann. Leider funktioniert es mit OS X nicht so schön, da ich in dem verwendeten Softphone keinen Codec auswählen kann, sondern dieser von der Software und der Fritzbox ausgedealt wird. Folge ist, dass ich bei eingehenden anrufen gut telefonieren kann, jedoch bei abgehenden Gesprächen nicht gehört werde. Die Fritzbox gibt also bei den eingehenden Gesprächen den Codec vor.

Nun meine Idee, die ich die Tage mal versuchen werde:

Im Keller steht noch ein Qnap mit Linux drauf, dafür gibt es ein Asterisk Package. Im Asterik kann ich die Fritzbox als Gateway ins Festnetz nutzen ( Trunk ) und die Softphones an den Asterisk koppeln. Dann kann ich bequem die Codecs einstellen, ohne dass die eigentliche Clientsoftware davon etwas mitbekommt.

Berichte über das Ergebnis