KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

KDE 4.1.2 auf OSX

so, heute hatte ich endlich mal Zeit die aktuelle Mac-Version von KDE 4 zu installieren und ein wenig damit herumzuspielen. Da auf der Mac-Seite von KDE (mac.kde.org) ein paar Wege beschrieben werden eine Installation durchzuführen, beschreibe ich hier noch mal kurz die einfachste:

1. Download des “everything.torrent” von mac.kde.org

2. Das heruntergeladene Image mounten und die enthaltenen Pakete in folgender Reihenfolge installieren:

2.1 KDE-Mac_Base_System_1.1

2.2 KDE-Mac_Qt_4.4

2.3 KDE-Mac_KDE_Support_1.1

2.4 KDE-Mac_Mysql_5.1-rc (Optional)

2.5 KDE-Mac_KDE_4.1.2_1.1

Danach findet Ihr in Applications (Programme) einen neuen Ordner KDE4 mit den einzelnen Applikation, die Ihr dann Einfach per Doppelklick starten könnt.

Anbei noch ein paar Screenshots mit dem, was Euch erwartet!

Konqueror KDE4 Dolphin KDE4
Okular KDE4

Viel Spaß damit!

Das war die MySQL Konferenz 2008

Am 21.10.2008 war ich zum ersten mal auf der Kundenkonferenz von MySQL.

Stattgefunden hat die Konferenz in München im Hilton, was schon im Vorfeld eine hervorragende Bewirtung garantierte. Neben den Fachvorträgen wurden auch zwei best practive Vorträge zum Einsatz von MySQL gehalten. Einmal von OBI und der andere von Swissport. Es war sehr interessant mal zu erfahren das OBI an jeder Kasse einen Server einsetzt.

Am besten hat mir aber gefallen, dass man Gelegenheit hatte direkt mit den Verantwortlichen zu sprechen. man konnte gezielt sein Probleme oder seine Wünsche platzieren und hat gleich ein Feedback dazu bekommen.

Also von meiner Seite aus ein dickes Lob an die MySQL Leute und an SUN für eine gelungene Veranstaltung.

Links:

Netbook Preiskampf, die ganze Wahrheit

Ich konnte einfach nicht die Finger davon lassen. Medion akoya E1210 für 369 Euro. Dazu liegt ein Bluetoothstick und eine Tasche. Beide kosten im Medion Zubehör saftige 15 Euro, also ist das Netbook für knapp 339 Euro zu haben. Wer einen guten Rechtsanwalt kennt und keine Lust auf die XP Lizenz hat, kann ja mal die Lizenzbestimmungen beim ersten Start ablehnen. Normalerweise müssten einem dann die Lizenzgebühren erstattet werden.

Ubuntu hab ich mit der “alternate” Version und einem USB Strick neben dem Windows installiert. WLAN und Webcam ließen sich mit aktuellen Treibern versorgen, da diese nicht im aktuellen Kernel enthalten sind.

Solltet ihr Interesse an einem ausfühlichen Test des Netbooks unter Linux haben, schreibt einen passenden Kommentar, dann schau ich was ich testen kann :-) .

Ich habe bei der Ubuntu Installation einfach noch ein apt-get install kde-desktop als root User eingegeben. Und auch KDE4.1 läuft zügig auf dem Kleinen.

Gefunden bei Amazon:
Power-Akku für MEDION AKOYA MINI E1210 E NETBOOK 4400mAh 11.1V

MySQL Konferenz in München

Am kommenden Dienstag besuche ich zum ersten mal die MySQL Kundenkonferenz. In bin mal gespannt wie die Vorträge sein werden. Besonders freue ich mich auf das Thema “Multi Terrabyte Data Warehouse”. Falls jemand von euch Lesern auch dort ist, können wir uns kurz treffen. Ich werde schon Montag da sein. Eventuell ist ja noch jemand mit Vorabendanreise da ?

Der Server hatte Schluckauf

So heute hatte unser Server, aus mir noch unbekannten Gründen, starken Schluckauf. Bis er sich letztendlich verschluckt hat. Ein Hardreboot konnte ihn aber wiederbeleben. Es hat einige Überzeugungsarbeit beim Hoster gekostet, dies zu tun, denn die Kundennummer und Co waren im Postfach auf dem Server :-( . Nun habe ich die Mail gedruckt und an die Wand gepinnt…..

…. das gute alte Papier….

Mandriva 2009.0 ist erschienen

Mit der neuen Version der französischen Distribution wird auch KDE4 (in diesem Fall KDE 4.1.2) zum Standarddesktop für Mandriva. Allerdings werden auch noch die 3.5.x-Pakete mit ausgeliefert. Auch bei der weiteren Softwareauswahl gibt es viele aktuelle Pakete wie zum Beispiel der Kernel 2.6.27 (Pre-Release) und OpenOffice 3 (ebenfalls Pre-Release). Neben den Softwarepaketen gibt es auch beim Mandriava-Installer und beim Kontrollzentrum Neuerungen, die nun beide auf dem Webkit basieren. Alle Infos und den Download findet Ihr unter den folgenden Adressen:

Mandriva – www.mandriva.com
Webkit – www.webkit.org

Viel Spaß damit!

XBMC Atlantis 2

Am 7. Oktober haben die Entwickler des XBMC Teams, einem Mediacenter für Linux Windows und MacOS die 2. Beta Version der Atlantis version herausgebracht. Endlich ist das Feature was mir bei der ersten Betaversion fehlte, also die automatische Installation auf eine Festplatte, enthalten. Zusätzlich wurden die aktuellen Grafikkartentreiber für Nvidia und ATI. Der Download läuft gerade. Mein Zielsystem wird ein kleiner Würfelpc sein, nichts besonderes IDEQ200N heißt er. Mit einem alten AMD Prozessor und Nvidia Grafikkarte.

Sobald die Installation durchgelaufen ist schreibe ich meine Erfahrungen mit XBMC. Die LiveCD der Beta 1 war sah schon sehr vielversprechend aus.

neue Beta-Version von Amarok 2

Bereits vor ein paar Tagen wurde eine neue Beta-Version von amarok 2 veröffentlicht. Größte Änderung an dieser Version ist der Wechsel von Sqlite zu MySQL als Datenbank Backend. Nach den Angaben der Entwickler bringt dies große Performanceverbesserung, gerade in Bezug auf Verwaltung und Erfassung großer Musikkollektionen.

Natürlich wurden auch andere Bugs behoben, dennoch hat Amarok noch keinen stabilen Status und natürlich sind alle weiterhin aufgefordert diese Version zu testen und Bugs an die Entwickler zu melden.

Alle Informationen rund um Amarok findet Ihr unter

http://amarok.kde.org/

KDE 4.1.2 verfügbar

Da ist man gerade mal ein Wochenende im Kurzurlaub, da wird doch glatt ein neues KDE Release veröffentlicht. Neben Fehlerbehebungen, verbesserten Übersetzungen kann auch mit Geschwindigkeitsverbesserungen gerechnet werden.

Was sich genau seit der letzten Version getan hat kann man im Changelog nachlesen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass das Changelog noch unvollständig ist und man aus dem Subversion Log mehr Infos bekommt.

Fertige Pakete gibt es für folgende Distributionen

  • OpenSUSE
  • Debian
  • Magic Linux
  • Kubuntu

Quelle:

Mein Update läuft schon ;-)
Viel Spass mit KDE 4.1.2

weitere Beta-Version von OpenSuSE 11.1

Nach der ersten Beta-Version vom 20. September gibt es nun eine weitere Testversion. Der wichtigste Grund für das neue Release ist die Behebung der Probleme mit dem e1000e Netzwerktreiber. Allerdings wurde auch diverse Pakete aktualisiert (z.B. OpenOffice, VirtualBox, KDE), so dass man einen guten Eindruck von dem bekommt, was am 18. Dezember als Final Release veröffentlich werden soll.

Noch gibt es keine Live-CDs für diese Version, diese sollen aber am Montag folgen.

Hier noch die wichtigsten Links:

Download
OpenSuSE Roadmap

Viel Spaß beim Testen