KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

XBMC Erster Versuch

So die LiveCD war heruntergeladen, der erste Versuch das ISO Image mit VirtualBox laufen zu lassen hat nicht funktioniert. Prinzipiell hat es schon funktioniert aber ich habe keine XBMC Oberfläche erhalten, sondern einen Desktop. Dann habe ich das Image auf CD gebrannt und im Wohnzimmer an einem alten IDEQ N200, der an einem 42 Zöller per DVI -> HDMI hängt ausprobiert. Genial ! bei der LiveCD wird man beim Bootmanager gefragt was man machen möchte, zur Auswahl stehen hier

  • booten mit NVIDIA Grafik
  • booten mit ATI Grafik
  • booten mit Intel Grafik
  • Installation auf einen USB Stick

XBMC hat sogar die Oberfläche auf 1920×1080 eingestellt. Das musste ich vorher immer per Modeline in der xorg.conf selber machen.

Einige Leser haben geschrieben, dass sie XBMC schon seid Jahren im Einsatz haben, ich kann garnicht glauben, dass ich diesen Media Center vorher noch nicht entdeckt habe. Neben MythTV und Tivo und Co eine echte Alternative. Jedoch ist die aktuelle Beta auch wirklich eine Beta, nach ca 20 Minuten blieb die LiveCD hängen.

Ich suche derzeit einen Weg die LiveCD direkt auf die Festplatte zu installieren. Sobald ich das gemacht habe schreibe ich wieder über den XBMC.

Neuer Linux Mediacenter

Heute habe ich einen Linux Mediacenter gefunden, dessen Oberfläche mich fast aus den Schuhen geholt hat. Der Name des Mediacenters ist XMBC. Derzeit liegt eine Crossplattormversion, also für Linux,MacOs und Windows zum Download bereit. Der Download läuft gerade :-) , mal sehen was ich mit der LiveCD alles anstellen kann.

Natürlich kommt hier wie immer der Link zur Quelle

Ein Testbericht und Screenshots folgen sobald ich XMBC ausprobiert habe.

 

—- UPDATE —

XBMC läuft nun seit einiger Zeit im Wohnzimmer und ich muss sagen, es ist super. Gerade die vielen Plugins machen Freude. Ich nutze vor allem die Plugins für die öffentlichen Mediatheken aus dem deutschen TV Bereich. Zwar ist das Upscaling der geringen Auflösung ein kleines Manko, aber man kann damit Leben. Auf http://www.manager-gadgets.de kann man auch Multimediafäige Geräte finden, die sich für den Einsatz von XBMC eignen. Einfach diesem Link folgen Multimedia Gadgets. Auf welcher Hardware habt ihr XBMC laufen?

Der KDE Planet im neuen Gewand

Die Seite planet.kde.org hat das neue Layout online genommen. Mir gefällt es besser als vorher. Es wirkt aufgeräumter und zeitgemäß. Zuerst dachte ich, ich hätte mich in der URL geirrt, aber inhaltlich wie immer gut.

Was meint ihr ?

openSUSE 11.1 Beta Version verfügbar

Die für den 18. Dezember geplahnte Version von openSUSE 11.1 ist als Beta verfügbar. Mit an Board sind GCC 4.3.2, X.org 7.4 und Kernel Version 2.5.27rc5. Es sind wieder beide KDE Versionen enthalten, KDE 3.5.10 und KDE 4.1. Prallel zu AppArmor wurde SELinux mit aufgenommen. Für die 3D – Effekte sorgt unter KDE 4.1 der Fernstermanager KWIN. OpenSUSE 11.1 steht auf verschiedenen Servern zum Downlaod bereit.

Der Ipod unter OpenSUSE

Leider war es mir nicht möglich, noch nicht unter Amarok2 den Ipod sichtbar zu machen. Unter Amarok 1.4 konnte ich zwar das Mediaplayer Plugin sehen, doch bei der Konfiguration wurde der Ipod nicht gefunden. Auf die manuelle Einstellung hat nicht funktioniert. Kurz darauf habe ich mich an Songbird erinnert. Das war ein Itunes Clone auf Mozilla Basis.

Also habe ich das Songird geladen und installiert. Nach dem ersten Start wurde ich dann nach Plugins gefragt, die ich verwenden möchte, an erster Stelle war dann das Ipod Device Plugin. Also Haken dran und gestartet. Und was sehe ich nach dem Start auf der linken Seite “Blendos Ipod” ;-) .

Happy Ipodding

Infos und Download

Datenrettung mit Knoppix

Auf heise.de gibt es ein Themenspecial das eine Datenrettung mit einer Knoppix LiveCD beschreibt. Es werden diverse Tools für Festplatten und deren Dateisysteme genannt und deren Handhabung genau beschrieben. Zu einigen Tools gibt es auch Screenshots
Also wer sich sein System mal zerschießt, hat hier eine schöne Anleitung, die 11 Seiten umfasst, um sein System oder seine Daten zu retten.

Viel Spass beim Lesen und Retten ;-)

Quelle:

Chrome mit Wine unter Linux nutzen

Wer es nicht abwarten kann bis Google den Browser auch für Linux veröffentlicht, hat nun die Möglichkeit den Browser jetzt schon unter Linux mit Codeweavers Chromium für Linux zu machen. Notwendig hierfür ist Wine. Mit Wine ist es möglich Windows Programme unter Linux zu nutzen. Die aktuelle Version 1.1.4 bringt auch einige Optimierungen für Chrome mit.

Quelle

Bluescreen unter KDE4

Leider hatte ich bisher noch keine gelegenheit Videos unter KDE4 zu sehen. Heute war es dann soweit und ich habe versucht über xine ein Video zu sehen. Alles was ich sehen konnte war ein sattes blau. Ton habe ich gehört. Im Netz habe ich dann diverse Hinweise gefunden, dass es wohl Probleme damit gibt, wenn der Video Treiber für xine auf “auto” steht. Um die Einstellung zu ändern habe ich unter Einstellungen -> Erfahrungslevel die Einstellung “Master of the Universe” gewählt. Erst danach konnte ich unter dem Reiter Video die Einstellung ändern. Dort habe ich opengl genommen, da ich derzeit die Desktopeffekte aktiviert habe. Es funktioniert aber auch mit xshm. Wer Kaffeine verwendet sollte sogar xshm nehmen, falls das blaue Bild erscheint, ansonsten kommt es zu einer Fehlermeldung in Kaffeine beim Versuch die Eisntellungen für xine zu ändern und es wird automatisch zu auto gewechselt, quasi ein Kreislauf.

Fedora Updateserver wieder online

Laut Golem sin ab heute die Fedora Updateserver für die Versionen 8 und 9 wieder online. Alle Pakete wurden neu signiert, da im August einem Angreifer gelungen war in diese Server einzudrinen. Es werden den Usern dann Updates angeboten, die die entsprechenden Paketlisten aktualisieren. Weitere Details auf Golem.

Viel Spass beim Update

Skype im nativen QT (KDE4) Layout starten

Ich habe auf dem Blog von Andreas Demmer ein kleines Howto gefunden, wie man Skype im nativen QT Layout, das bedeutet im Fensterlayout von KDE4 starten kann.

Dazu gibt man als Startbefehl einfach folgendes ein:

skype —disable-cleanlooks

Jetzt sollte Skype in  anderem Gewand starten. Wie man das ganze automatisiert bei einem Neustart hinbekommt, erfart ihr auf dem Blog von Andreas Demmer

Ich persönlich findes es schöner. Es funktioniert sogar mit anderen Styles außer dem Oxygen Theme. Ob alles funktioniert hat kann man sehen, wenn man anstelle des grauen Scrollbars, im Skype Hauptfenster, einen blauen bekommt.

Viel Spass beim skypen.