KDE4.DE

KDE4 Info Blog. Zusätzlich werden viele weitere Linux Themen behandelt

Ausblick auf KDE4.1

Die Version 4.1 des KDE-Desktops wird von vielen Benutzern schon erwartet. Es soll all das enthalten, was viele schon von der Version 4.0 erwartet haben. Um einen Eindruck von den Änderungen zu bekommen, hat die Seite polishlinux.org die Änderungen mit Screenshots dokumentiert. Es handelt sich hierbei um die Revision 777000 des Repositories.

visuelles Changelog auf polishlinux.org 

KDE-PIM Team Treffen

Das KDE-PIM Team hat sich für drei Tage in Osnabrück getroffen. Neben der Entwicklung der Community und dem Programmieren stand das Thema KDE-PIM in KDE 4.1 zum Thema. Man hat sich entschlossen diese Version noch auf dem alten Daten Backend aufzusetzten. Gleichzeitig wird es einen Release von Anakondi geben, der zukünftig als Basis für das KDE-PIM Backend dient.

Der E-Mail Client Mailody verwendet jetzt schon Anakondi als Backend. Es ist aber ein reiner Imap Client.

Weitere Informationen gibt es auf der KDE-PIM Seite

DBOX2 Festplatten Einbau

Morgen wird mir ein IDE Interface zur Verfügung gestellt. Ich werde dann den Einbau und die Einrichtung hier genaustens beschreiben. Das Projekt mit NFS Server ist mangels Bandbreite erstmal eingestellt worden. Da die DBOX via WDS im Wohnzimmer angebunden ist.

Informationen zum IDE Interface findet ihr hier

Mandriva Linux 2008 Spring Beta 2 mit KDE4

In der aktuellen Beta-Version von Mandriva-Linux ist auch KDE4 enthalten. Per Default ist zwar KDE 3.5.x installiert, aber durch die Installation task-kde4 oder task-kde4-minimal kann man die Version 4 installieren. Den Download der aktuellen Version gibt es unter folgender URL

http://www.mandriva.com/en/download

Viel Spaß beim Testen!

KDE 3.5.9 veröffentlicht

Das KDE Team hat Version 3.5.9 veröffentlicht. Dies ist der letzte geplante Bugfix und Internationalisierungs Release der 3er Serie.

Das KDE Team verspricht aber die 3er Serie weiter zu Updaten falls es erforderlich ist.

Desweiteren bekommt der 3er Branch die KDE-PIM Enterprise komponente wieder. Viele Funktionen und die Stabilität von Kontact und den dazugehörigen Komponenten wie KMail, KAlarm, KAddressbook und KOrganizer wurden lange Zeit in einem extra Branch entwickelt.

Die Änderungen, die KDE-PIM betreffen können auf der Techbase Seite nachgelesen werden.

Ein Update auf die Version lohnt sich :-)

Einmal einen herzlichen Dank an das KDE Team

Interview mit Fedora Entwicklern

Unter folgender Adresse gibt es ein Interview zum aktullen Stand der KDE4 Integration in die kommende Version 9 des Fedora Projekts

Viel Spaß beim lesen.

KDE Entwicklung wechselt auf QT 4.4

Der von Entwicklern geplante Wechsel ist nun für die 4.x Serie vollzogen. Version 4.4 stellt neue Funktionalitäten bereit auf die einige Subprojekte schon gewartet haben.

KDE 4.0 verwendet noch die Version 4.3 von QT.

Bestandteil von QT 4.4 ist unter aderem das Audio-Framework Phonon und die HTML Rendering Engine Webkit. Auch der Aufwertung und Erweiterung der Desktopwidgets (Plasmoids) steht nun nichts mehr im Wege. Diese können mit neuen Funktionen erweitert werden.

Jedoch wurde von Version 4.4 noch kein offizieler stabiler Release veröffentlicht. Er ist für das zweite Quartal 2008 geplant. KDE4.1 soll im Juli diesen Jahres kommen.

Quelle:

KDE 4 in OpenSuSE 11

Wie bereits berichtet, wird OpenSuSE 11 KDE in der Version mitliefern. In der jetzt veröffentlichten Alpha 2 wurden jetzt zum ersten Mal die KDE 3 – Pakete durch die KDE 4 – Version ersetzt.

Link: Infos zur Alpha 2 vom OpenSuSE

KDE4 ( FOUR ) Live CD aktuelle Versionen

KDE Four Live VorschauEs gibt nun zwei Versionen der bekannten KDE four Live CD.

  • KDE Four Live 1.0.1
    Mit aktuellem 4.0.1 Release Paketen
  • KDE Four Live 1.0.61
    Mit  KDE 4.0.61 trunk Snapshot Packages, KOffice 1.9.95.3 und einigen extra Anwendungen

Mit der 1.0.61er Version kann man gefahrlos die Entwicklung von KDE 4.1 verfolgen.

Zum Download stehen ISO Dateien oder Torrents zum Download bereit.

Umstellung der Reposotories für OpenSuse

Der Buildservice hat die Repos für OpenSuse neu aufgeteilt. Es steht nun Stable und ein Unstalbe Reposotory zur Verfügung.

Die zweite Ebene untergliedert sich in die Bereiche Desktop, Community und Extra-Apps, darunter findet man unter anderem Koffice, Plugins für Konqueror und Kcall, die Kalendar Anwendung.

Wer also das alte Reposortory durch die neuen ersetzten möchte, sollte sich im klaren darüber sein ob er die Stable Variante oder die Snaptshot Variante verwendet. Die Snapshot Variante könnte unter Umständen instabil sein.

Im Stable Reposotory, im Bereich Desktop, liegen auch die One-Click Installer für KDE4-Base, KDE4-Devel und KDE4-Games

Hier noch die entscheidenden Links zu den Repos:

Viel Spass weiterhin